Balkontüren mit Sprossen

Stilvoll und praktisch - moderne Sprossentechnik macht auch aus Türen einen Blickfang

Neben der Verschönerung des eigenen Balkons durch Pflanzen und andere Dekorationsartikel stellen auch Balkontüren ein dekoratives Element dar. Um sich von gängigen Türen abzuheben, eignen sich besonders Sprossen als Verzierung. Denn nicht nur von außen ziehen die Balkontüren so Blicke auf sich, auch innen erzeugen sie durch geschicktes Schattenspiel einen optischen Effekt, wenn die Sonne durch die Verglasung scheint. Sprossen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Farben, die sich optisch hervorragend an die Türen anpassen lassen.

Arten der Sprossen

Balkontüren können mit unterschiedlichen Arten von Sprossen ausgestattet werden. Die Wahl hängt zum einen von der Größe der Tür ab, zum anderen auch von der Art der Verglasung. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen:

  • Helima Sprosse
  • echte Sprosse (glasteilend)
  • Wiener Sprosse

Neben der Bauart der Türsprosse unterscheiden sich auch die Balkontüren durch die unterschiedlichen verwendbaren Materialien. Hier stehen klassisches Holz, moderner Kunststoff, robustes Aluminium oder clevere Mischungen aus Holz-Alu bzw. Kunststoff-Alu zur Auswahl. Die Verbund-Materialien überzeugen mit einer Aluminiumschale im Außenbereich, die den Balkontüren eine besondere Langlebigkeit sowie Robustheit verleiht.

Helima Sprossen

Dieser Glasteiler zeichnet sich durch eine Positionierung im Scheibenzwischenraum der Verglasung einer Balkontür aus. Hier werden meist Aluminium- oder Kunststoffsprossen verwendet, die in vielen Farbkombinationen realisierbar sind. Großer Vorteil dieser Bauweise ist die einfache Reinigung.

Auch erweist sich diese Art der Bauweise als instandhaltungsfreundlich, da eine Erneuerung der Dichtungen, wie sie bei einem Sprossenfenster mit glasteilender Ausführung anfällt, nicht nötig ist. Auch die Stabilität der Verglasung wird durch diese Sprossenart nicht beeinflusst.

Echte Sprossen

Bei dieser Art dienen die Türsprossen als teilendes Element zwischen kleineren Glasscheiben. Dies ist die klassische Ausführung und kann nicht bei jedem Fenster oder jeder Balkontür angebracht werden. Die Größe der Verglasung spielt hierbei eine entscheidende Rolle.

Neben dem breiten Farbspektrum sowie den diversen Materialien können hier auch verschiedene Fensterstrukturen und Fensterformen gewählt und somit noch besser den Wünschen des Bauherrn angepasst werden.

Zu berücksichtigen ist der kleine Nachteil bei der Instandhaltung der "echten" Türsprossen, da sowohl der Glasteiler selbst als auch die Fugen der Witterung ausgesetzt sind und somit das Fugenmaterial porös werden kann. Dies kann sich auch auf die Wärmedämmung auswirken. Sehr große Balkontüren können indes meist nicht mit dieser Sprossenart ausgestattet werden, da die benötigte Stabilität der geteilten Verglasung bei großen Maßen nicht mehr gegeben ist.

Wiener Sprossen

Die aufgesetzte Sprosse vereint die Gestaltungsmöglichkeiten der glasteilenden mit den wartungsfreundlichen Eigenschaften der Helima Sprossenart. Kombinationen aus innen und außen an der Tür angebrachten Glasteilern verhelfen dazu, Balkontüren nach individuellem Wunsch designen zu können, ohne jedoch größere Komplikationen bei Wartung und Reinigung in Kauf nehmen zu müssen.

Durch die Möglichkeit, die Sprossen nur auf der Außenseite der Balkontüren anzubringen, schaffen Sie sich die Optik einer echten Sprosse, ohne Fugenmaterial erneuern zu müssen.

Die richtige Wahl für individuelle Balkontüren

Während Balkontüren mit Helima Sprossen sehr wartungsarm sind und bei der Auswahl der möglichen Farben mit beiden anderen Methoden mithalten können, ist bei den anderen Modellen ein Augenmerk auf die Wahl des richtigen Materials zu legen.

Die verwendbaren Werkstoffe können Holz, Aluminium und Kunststoff sein. Bei der möglichen Farbauswahl punkten alle drei Materialien gleich und sind in nahezu allen RAL-Farben erhältlich.

Da die Sprosse zwischen den Glasscheiben angebracht wird, behindert sie die Putzarbeiten am Glas nicht, ist also äußerst pflegeleicht.

Mit einer unverwechselbaren Optik und den witterungsbeständigsten Eigenschaften erweist sich Aluminium als exklusive Lösung für Ihre Balkon- oder Terrassentür. Da bei Holzsprossen die verwendete Farbe mit der Zeit brüchig wird, müssen hier eventuelle Instandhaltungskosten berücksichtigt werden.

Vorteil der Holzsprossen ist jedoch die natürlich schöne Optik. Die PVC-Sprossen bestechen indes neben dem niedrigeren Preis durch ihren geringen Pflegeaufwand. Den Gestaltungsmöglichkeiten von Balkontüren mit Sprossen sind also kaum Grenzen gesetzt und sie lassen sich so perfekt in den Stil jedes Eigenheims einpassen.

War diese Information für Sie hilfreich?
( 0 Bewertungen , Ø 0 )