Die Fensterbank-Dämmung

Kältebrücken und Lärm durch ausreichende Dämmung der Fensterbänke effektiv vermeiden

Eine neue Fensterbank sollte verschiedene Dämmeigenschaften aufweisen. Durch verschiedene Techniken lassen sich Außenfensterbänke gegen Geräusche durch Regen oder Hagel aber auch gegen Kälte dämmen. Gerade die Sohlbank, wie eine außen angebrachte Fensterbank genannt wird, sollte mit ausreichend Dämmung versehen werden. Sollte das Fenster auf eine durchgehende oder zwei aneinander anschließende Fensterbänke montiert werden, gilt es zu verhindern, dass eine Wärmebrücke in der Konstruktion entsteht. Dies geschieht durch die richtige Dämmung.

Wärmedämmung von Fensterbänken

Eine Sohlbank kann auf viele unterschiedliche Arten ausgeführt werden. Neben verschiedenen Baustoffen können auch diverse Bauweisen genutzt werden. Zum Beispiel kann man Fensterbretter durchgehend als Innen- und Außenbank einbauen oder sie direkt am Rahmen des Fensters anschrauben. Fensterbänke aus Aluminium werden meist an den Rahmen geschraubt oder unterhalb des Rahmens in einer Führung montiert, wobei Fensterbänke aus Stein sowohl zweiteilig als auch durchgehend erhältlich sind.

Besonders Varianten, die in einem Stück montiert sind, haben die Eigenschaft, die Kälte oder Wärme des Außenbereichs in den Innenraum transportieren zu können. Auch bei Fensterbänken, die unter den Fensterrahmen reichen oder an die innen verbaute Fensterbank anschließen, muss auf eine Trennung und ausreichende Dämmung geachtet werden. Da unter der inneren Fensterbank häufig ein Heizkörper angebracht ist, kann gerade hier eine Wärmebrücke die Energieeffizienz und die Wärmeverteilung im Wohnraum beeinträchtigen.

Durchgehende Fensterbänke können Kälte von außen in den Wohnraum transportieren. Die eindringende Kälte kühlt die vom Heizkörper nach oben entweichende Luft sofort wieder ab. Nachträglich können diese Wärmebrücken durch das Einbringen und Abdichten von Dämmfugen unterbrochen und so Energiekosten eingespart werden.

Montage von Fensterbänken aus Stein

Beim Einbau der Innenfensterbänke kann auf eine Dämmung verzichtet werden, da sie nicht direkt mit dem Außenbereich und seinen Witterungsverhältnissen verbunden sind. Für die Montage der äußeren Fensterbank sollte das passende Werkzeug und für die Dämmung das Dämmmaterial und der Montageschaum bereit liegen.

Die Wärmedämmung bei Steinfensterbänken wird meist durch das Anbringen eines Dämmbandes realisiert, welches in einer Fuge zum Fensterrahmen hin eingesetzt wird.

Falls Sie Ihre Fensterbretter nachträglich mit einer Dämmung versehen wollen, können Sie die bestehenden Steinfensterbänke mit einer Fuge ausstatten und diese mit Dämmschaum oder Dämmfolie abdichten.

Wärmedämmung bei Fensterbänken aus Aluminium und Kunststoff

Sollte eine Sohlbank aus Aluminium am Rahmen des Fensters verschraubt werden, genügt die Montage einer Fensterbankdichtung meist aus, um die Wärmebrücke zwischen Rahmen und Fensterbank zu unterbrechen.

Zusätzliches Dämmmaterial muss nicht verbaut werden. ähnlich verhält es sich auch bei Fensterbänken aus Kunststoff.

Durch Regen auftretenden Lärm vermeiden

Gerade bei Fensterbrettern aus Aluminium kann auftreffender Regen unangenehme Störgeräusche verursachen. Während bei Modellen aus Stein mehr auf die Wärmedämmung geachtet werden muss, sollte bei einer Fensterbank aus Alu auch an eine Dämmung der Geräusche gedacht werden.

Auftreffender Schlagregen sorgt bei Alufensterbänken für laute Vibrationen. Die Lärmreduktion ist durch ein sogenanntes Anti-Dröhn-Band realisierbar.

Dieses Band wird an der Unterseite der Fensterbank angebracht und sorgt durch Kontakt mit der Fassade und der Aussparung des Fensters dafür, dass die Schwingungen der auftreffenden Regentropfen gedämpft werden und somit auch die Geräuschentwicklung merklich unterdrückt wird.

Das selbstklebende Anti-Dröhn-Band kann schon für einen niedrigen Preis als Meterware gekauft werden und ist sehr einfach zu montieren. Auf diese Weise profitiert die Fensterbank von einer Dämmung für alle Eventualitäten.

Beliebte Fensterbanktypen

War diese Information für Sie hilfreich?
( 0 Bewertungen , Ø 0 )